Nicht genug Traffic? Der Mix macht’s…

Du betreibst einen Blog zu einem Deiner Lieblingsthemen. Gut! Sicherlich wirst Du schon ein paar Besucher auf Deiner Seite habe. Aber natürlich kann man von Besuchern nie genug bekommen, da Besucher ja gleich Traffic sind und sich bekanntermaßen nur mit viel Traffic auch eine Einnahmequelle ergibt.

Um die Anzahl Besucher zu vergrößern bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Das reicht vom Kommentare-Schreiben auf anderen Blogs (wo man dann seine eigene Webadresse unterbringt) über die Aufnahme des eigenen RSS-Feeds in einem RSS-Feed-Verzeichnis bis zur Nutzung von Social-Media-Diensten.

Aber natürlich ist das alles relativ zeitaufwändig wenn man nicht die nötigen Tools. Insbesondere für Twitter gibt es jedoch ein hervorragendes Tool mit dem man die Anzahl der „Follower“ mit relativ wenig Aufwand ständig steigern kann.

Die Methode ist ganz einfach: Anhand verschiedener Kriterien sucht man sich zunächst Twitter-User, die zum eigenen Thema etwas zu sagen („tweeten“) haben oder anderweitig in einer Beziehung zum eigenen Blog stehen und folgt diesen Usern. Von diesen Usern werden durchschnittlich 30% zurück folgen, d. h. dass diese User sich als „Follower“ bei Dir wiederfinden.

Diesen Followern kann man dann beispielsweise automatisiert einen Danke-fürs-Folgen-Tweet zukommen lassen . Darin kann z. B. ein Link auf ein Affiliate-Programm oder den eigenen Blog mit versandt werden.  Mit dieser Methode konnte ich z. B. innerhalb von 11 Tagen knapp 700 (!) Follower aufbauen. Daher mein Tipp: Schau Dir unbedingt TweetAdder *** JETZT *** an und teste es! Das Tool hat einen unglaublichen Leistungsumfang und lohnt sich für jeden Twitter-Nutzer, da es z. B. auch eine Unffollow-Funktion, Tweet-Funktion und diverse andere automatische Funktionen bietet.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

2 Kommentare zu Nicht genug Traffic? Der Mix macht’s…

  1. Hallo Stephan,

    habe mich heute bisschen durch Deine Webseite gelesen und einiges Interessantes zum Thema Twitter und Tweet Adder gefunden. Schwärmen ja irgendwie alle davon, also werde ich glaube nun doch mal antesten. Einige Funktionen hören sich sehr gut an, wie zB. das automatische entfolgen. Dazu habe ich bislang ManageFlitter genutzt, was wohl eher umständlich ist und mittlerweile auch eingeschränkt wurde.

    Also vielen Dank für die ausführlichen Tipps. So wird die Nutzung von Tweet Adder hoffentlich etwas einfacher 😛

    Grüsse Heiko

    • Hallo Heiko,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Es freut mich sehr, wenn ich ein paar neue Infos für Dich hatte.

      TweetAdder ist zwar noch nicht perfekt (z. B. könnte der Aufbau der To-Follow-List optimiert werden, indem nur Follower mit bestimmten Spracheinstellungen gezogen werden), aber in der Summe der Funktionen kenne ich dennoch kein Tool was ähnliches leistet, wie z. B. die Unfollow-Funktion, die Du angesprochen hast.

      Noch ein Tipp: Schau Dir mal http:/www.gremln.com an: Ein weiteres kostenloses, geniales Tool um zeitgesteuert und wiederholt (!) Tweets abzusetzen. Dieses Tool ist das einzige Zusatztool, das ich noch neben TweetAdder im Zusammenhang mit Twitter einsetze.

      Viele Grüssen

      Stephan

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*



*